Bowling: Nicole Blase und Christian Haar Spitze in Baden

15. Mai 2017

Wieder einmal hochkarätigen Bowlingsport boten die Aktiven bei den diesjährigen badischen Einzel Meisterschaften, bei denen im Wesentlichen die Cracks aus der Metropolregion Plätze und Titel unter sich ausmachten.

Grund zum Jubeln bei den Damen  hatten vor allem die Vertreterinnen des USC Viernheim. Die Top 4 hatten sich bereits nach dem Vorlauf gefunden und bis ins Finale an der Reihenfolge fest gehalten. Souverän sicherte sich Nicole Blase vom USC mit einem Start-Ziel Sieg und einer Klasseleistung von 210 Pins im Schnitt den höchsten badischen Titel. Als Zweite durchbrach nur die Karlsruherin Manuela Müller (BSG) die Dominanz der Südhessinnen vor Martina Kolbenschlag (USC). Ebenfalls für die deutschen Meisterschaften qualifiziert Stefanie Oellien (USC) auf dem vierten Rang. Das starke USC Aufgebot für die „Heim DM“ in Ludwigshafen vervollständigt Nadine Geissler als amtierende deutsche Meisterin und Titelverteidigerin.

Spannend ging es bei den Herren zu, die sich um die Plätze zwei bis vier einen harten Schlagabtausch mit ständig wechselnden Plätzen lieferten. Eindrucksvoll vorne weg spielte der neue badische Meister Christian Haas vom TSV 1846 Mannheim auf. Haas, der bereits auf der Junioren DM mit Platz 2 im Doppel mit Partner Alexander Rusch und Platz 3 im Einzel überzeugte, spielte bei den Herren einen überragenden Spielschnitt von 230 Pins und bestätigte seine aktuelle Topform. Christopher König (BSV Mannheim), nach den Vorläufen noch Siebter, wurde nach einer beachtlichen Aufholjagd mit der Vizemeisterschaft vor Florian Winter (TSV 1846) belohnt. Auch Peter Blaesing vom USC Viernheim auf dem vierten Platz wird die Region bei den Deutschen Ende Juni vertreten.

zurück zu den News