Karate

Über uns

Karate im TSV Mannheim von 1846

Was ist Karate-Do? Karate-Do bedeutet "Weg der leeren Hand". Karate ist gleichermaßen Kampf und Kunst. Trainiert werden körperliche Fertigkeiten wie Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit, aber auch Selbstkontrolle, Disziplin und Konzentration. Karate ist waffenlose Selbstverteidigung und Charakterschule gleichzeitig.

"Das höchste Ziel im Karate-Do ist nicht der Sieg oder die Niederlage, sondern die Perfektion des menschlichen Charakters" (Funakoshi Gichin).

Karate hat eine reiche Tradition. Es wurde 1929 in Japan entwickelt. Seit 1997 gibt es Karate auch im TSV. Mit Trainer Ivo Gagulic (6. Dan Shotokan) hat die Abteilung einen erfahrenen und mehrfach ausgezeichneten Karatemeister.

Zu unseren Aktivitäten gehören neben 13 Trainingseinheiten pro Woche auch öffentliche Vorführungen und die Teilnahme an Wettkämpfen und Meisterschaften. Auf der 5. Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaft des JKA 1999 erreichte Krenar Murtezaj den Meistertitel seiner Altersgruppe in der Kategorie Kumite und 2001 holte sich Emmanuel Alatsas den Deutschen Meistertitel in der Kategorie Kata der 9- bis 11-jährigen Schüler. 2005 konnte durch Andreas Vehreschild ein weiterer Meistertitel nach Mannheim geholt werden – Kategorie Kata der 9- bis 11-jährigen Schüler. So ließen denn auch die Erfolge in weiteren Jahren, etwa bei den Südwestdeutschen Meisterschaften, Ippon-Cup in Nürnberg, JKA Donau-Cup in Donaueschingen, Fudokan Meisterschaften in Horb oder Shihan Ochi-Cup in Bad König, nicht auf sich warten.

Für alle, die Interesse haben: Trainiert werden kann ab einem Alter von 6 Jahren. Aber auch Erwachsene jeden Alters sind zum Probetraining herzlich willkommen.

Weitere Infos, Bilder von unseren Lehrgängen, Veranstaltungen und Wettkämpfen finden Sie unter: www.karate-mannheim.de