Bowling: Senioren DM in Hamburg

BADENS BOWLER ERNEUT SPITZE

(Hamburg) Mit vier Gold- und drei Bronzemedaillen kehrten Badens Vertreter ähnlich erfolgreich wie im Vorjahr von den deutschen Senioren- und Versehrtenmeisterschaften aus dem US Fun Bowling Center Hamburg zurück in die Metropolregion. Bei den seit 1939 ausgetragenen Deutschen Meisterschaften für Altersklassen ab 50 Jahren (der älteste Teilnehmer in diesem Jahr war 93 Jahre alt!) konnten die Bowlingfreunde zum Teil dramatische Titelkämpfe verfolgen.

Den Auftat zum Medaillenregen für die badischen Bowlingsportler lieferte Kai Barzen vom BSC Condor Mannheim (TSV 1846). Er dominierte mit einem Schnitt von 226 Pins über siebzehn Spiele den Wettbewerb in der Versehrtenklasse und sicherte Baden die erste Goldmedaille. Bei den Versehrten Damen scheiterte Titelverteidigerin Monika Prätorius (DBC Nova / BSV Mannheim) auf Platz 4 nur hauchdünn an einem Treppchenplatz.

Spannung pur im Finale der Senioren A in dem Martin Grewe von Sparta Mannheim (BSV) einen kaum abräumbaren Anwurf im letzten Frame von der Bahn fegte und sich nach dem zweiten Platz im Vorjahr nun mit deutschen Meisterschaft krönte. Bronze ging an den lange in Führung gelegenen Hans-Peter Eberspach vom BC Royal Viernheim (USC). Bei den Senioren B erreichte Sun Kiem Kho (1.MBC / BV Mannheim) einen guten vierten Rang.

Ein Herzschlagfinale lieferte sich bei den Senioren C Willy Ebel vom 1.MBC Mannheim gegen Hermann Wimmer (Ratisbona Regensburg). Ein Doppelstrike im letzten Feld brachte Ebel, der damit als einziger Finalist alle 5 Finalbegegnungen für sich entscheiden konnte, auf die Siegerstraße.

Badens Seniorinnen standen ihren männlichen Vertretern in nichts nach. Zum sechsten Mal in Folge holte sich „Serienmeisterin“ Martina Kolbenschlag den Titel in der A Klasse vor der stark aufspielenden Bianca Völkl-Brandt (Strikees Bremen), die mit einer starken Aufholjagd und einem perfekten 300er Spiel Akzente setzte. Bei den B Seniorinnen konnte sich Angelika Koczor (DBC Nova Mannheim) über Bronze freuen.

Unter 102 angetretenen Trios vervollständigten Roland Lust (BV Pforzheim), Joachim Koob und Peter Thüry mit Platz 4 die Erfolgsbilanz des badischen Landesverbandes IVBB auf die Landesseniorenwart Willy Ebel durchaus stolz sein kann.

 

(Hamburg) Mit vier Gold- und drei Bronzemedaillen kehrten Badens Vertreter ähnlich erfolgreich wie im Vorjahr von den deutschen Senioren- und Versehrtenmeisterschaften aus dem US Fun Bowling Center Hamburg zurück in die Metropolregion. Bei den seit 1939 ausgetragenen Deutschen Meisterschaften für Altersklassen ab 50 Jahren (der älteste Teilnehmer in diesem Jahr war 93 Jahre alt!) konnten die Bowlingfreunde zum Teil dramatische Titelkämpfe verfolgen.